Für gesetzlich krankenversicherte Erwachsene

Die Zuzahlung beträgt 10% der Kosten der Verordnung zuzüglich 10 Euro je Verordnung. Patienten können von jedem Heilmittelanbieter eine Quittung verlangen. Sie muss allgemein verständlich alle Leistungen auflisten, die bei der Kasse abrechnet werden. Die Ausstellung der Quittung erfolgt kostenlos.

Für privat krankenversicherte Erwachsene

Falls der Versicherungsvertrag Ergotherapie mit einschließt, werden alle Kosten übernommen. Die Patienten sollten sich vorsichtshalber bei Ihrer Versicherung rechtzeitig informieren. Patienten erhalten nach der Behandlung eine Rechnung in doppelter Ausfertigung, die Sie bei Ihrer Krankenversicherung einreichen, um ihre Kosten erstattet zu bekommen.

Befreiung von Zuzahlungen

Nur Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren sind von Zuzahlungen befreit, sogar wenn sie ein Einkommen haben. Alle anderen müssen bis zu ihrer individuellen Belastungsgrenze Zuzahlungen leisten.

Für Selbstzahlende Personen

Selbstverständlich können Patienten ergotherapeutische Leistungen ohne ärztliche Verordnung in Anspruch nehmen. Die Kosten werden individuell an die gesetzlich vorgeschriebenen Tarife angepasst und gemeinsam abgestimmt. Selbstzahlende Personen erhalten nach der Behandlung eine Rechnung mit Auflistung aller ergotherapeutischen Leistungen und können den genannten Betrag überweisen oder bar bezahlen.